Artikel von Tom Tailor

( Artikel)

Sortieren nach:  

Tom Tailor: Casual Wear mit Understatement

Der einstige Importeur für Frotteehandtücher und Cordhosen ist heute eines der größten Mode- und Lifestyleunternehmen Deutschlands: Tom Tailor zeigt die hanseatische Herkunft durch nautisch angehauchte Kollektionen und steht für attraktive Casual Wear im mittleren Preissegment. Mit Tom Tailor sind nicht nur Norddeutsche stets authentisch und stilsicher gekleidet!

Tom, der Schneider: Eine Marke entsteht

Mit der in 1962 gegründeten Firma Henke & Co. beginnt die Geschichte des heutigen Moderiesen Tom Tailor. Uwe Schröder und Hans-Heinrich Pünjer eröffnen eine Importfirma in Hamburg, über die sie Frotteehandtücher aus Indien in Deutschland vertreiben. Später ergänzen Cordhosen, Unterwäsche und Hemden das Sortiment. Zu Beginn richtet sich das Angebot vorrangig an Männer und so vermarkten sie die erste Cordhose unter dem Namen "Tom". Mit dem wachsenden Erfolg des Unternehmens wollen sich Schröder und Pünjer internationaler ausrichten und suchen nach einem neuen Firmennamen. Da sich der Name der Cordhose bereits im Markt etabliert hat, ergänzen sie "Tom" mit dem englischen Begriff für Schneider. Daraus entsteht der heute bekannte Markenname "Tom Tailor".

15 Jahre nach der Firmengründung bringt Tom Tailor 1979 die erste eigene Sportswear-Kollektion auf den Markt. Mitte der 1990er Jahre beschließen die Geschäftsführer, das Sortiment von Tom Tailor zu erweitern und nehmen - teilweise in Zusammenarbeit mit Lizenzpartnern - Kindermode und Accessoires in das Angebot mit auf. Erst kurz vor der Jahrtausendwende erfolgt die Sortimentserweiterung auf Damenmode. Damit gibt sich Tom Tailor aber längst nicht zufrieden: 2006 steigt das Unternehmen in den E-Commerce ein und eröffnet einen Onlineshop, um die Marke erreichbarer zu machen. 2009 folgt die erste eigene Einrichtungskollektion - Tom Tailor Home - und 2010 erweitert die Linie Tom Tailor Baby das Portfolio.

2012 ist ein ereignisreiches Jahr für die Tom Tailor Group. Im August übernimmt der Konzern das Unternehmen Bonita, welches eine führende Marke für Damenmode ab 40 Jahren ist. Wenige Wochen später erweitert das Kindermodengeschäft von Adler die Tom Tailor Group. Innerhalb der Dachmarke wird die Tom Tailor Polo Team Kollektion eingeführt, die Premium Sportswear bietet. Im Dezember 2012 wird der Onlineshop europaweit gelauncht, sodass Tom Tailor seine Marktposition über die Landesgrenzen hinaus stärkt. Heute liegt der Fokus auf den Kernmarken Tom Tailor, Tom Tailor Denim und Bonita. Die Tom Tailor Mode ist in über 20 Ländern weltweit erhältlich. Das Unternehmen vertreibt seine Mode in über 1.400 Retail Stores. Das beschert dem Unternehmen laut eigener Webseite einen Jahresumsatz von über 960 Millionen Euro.

Tom Tailor: Casual Wear für die ganze Familie - und das eigene Zuhause

Seit 2012 kann die gesamte Familie mit der modischen Casual Wear von Tom Tailor ausgestattet werden - vom Baby und Kleinkind bis zu Frauen und Männern jeden Alters. Ja, sogar im eigenen Zuhause kann man mit der Tom Tailor Home Collection ein gemütliches, unkompliziertes Ambiente schaffen. Denn dafür steht die Marke - für Authentizität, Bequemlichkeit, Alltagstauglichkeit und modische Individualität.

Die Top Marken von Tom Tailor im Detail

Tom Tailor

-Vielseitige Freizeitmode für die Zielgruppe zwischen 25 und 45 Jahren

-Von sportlich bis elegant sind die Looks selbstbewusst und stilsicher

-Accessoires wie Brillen, Gürtel, Taschen, Uhren, Schuhe und Parfums ergänzen die unkomplizierte Mode

Tom Tailor Denim

-Lässige Mode für junge Erwachsene zwischen 15 und 35 Jahren

-Fokus liegt auf detailreicher Denim Mode, die ein lebendiges und authentisches Lebensgefühl vermittelt

-Bequeme Schnitte, coole Waschungen und viel Farbe prägen das Sortiment

Bonita

-Mode im aktuellen Stil mit Fokus auf Damen ab 40 Jahren ("Best Ager")

-Liebevolle Details, bequeme Passformen, souveräne Design

-Farbenfroh und mit attraktiven Mustern für die selbstbewusste Kundin

Alle drei Marken der Tom Tailor Group bringen 12 Kollektionen pro Jahr auf den Markt. Dabei erfreuen sich die Kunden an modischem Design, lässigen Passformen und hanseatischen Elementen. Die Kleidungsstücke sind aus ausgewählten Stoffen hergestellt, gut verarbeitet und qualitativ sehr hochwertig. Dennoch überzeugt Tom Tailor mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Die mittlerweile riesige Produktpalette bietet zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten für nahezu jeden Anlass, zu dem man stilsicher, modern, aber mit einem gewissen Understatement auftauchen möchte.

Für Inspirationen: Angesagte Looks mit Tom Tailor Mode stylen

Das erste Date: Süß und verspielt mit einem leichten Sommerkleid oder doch cool im kurzen Jumpsuit mit Sommerhut? Etwas sexy wird es mit einer weißen Carmenbluse und knackigen Shorts.

Stilvoll im Büro: Business-Looks sind gar nicht so schwer - mit einem langen Jumpsuit und Blazer, mit einer weißen Hose und einer kurzärmeligen Bluse oder mit einem knielangen Kleid in zarten Mustern.

Lässig im Alltag: Eine farbige Slim Jeans oder klassische Denim mit einem Shirt oder leichten Top funktioniert immer. Dazu kann man je nach Anlass Ballerinas, Sandalen oder Sneaker kombinieren.

Cool zum Festival: Entweder in Jeansshorts mit Sneakern und Batikshirt oder mit süßem Sommerkleid und kräftigen Boots, damit der Schlamm nach dem Regen keine Chance hat.

Entspannt auf der Gartenparty: Süßes Motivkleid, kurz oder lang, mit Sneakern oder Sandalen kombinieren - dazu Sonnenbrille oder Strohhut. Wird es abends etwas frischer, einfach die klassische Jeansjacke oder hippe Bomberjacke überwerfen.

Bequem zum Shopping: Jeans mit cooler Waschung zu Slippern. Dazu eine weiße Bluse - entweder in die Jeans gesteckt oder zusammengeknotet - und ein Trenchcoat in Pastellfarben. Mit Sonnenbrille und farblich passender Handtasche ist der Look für die City perfekt. Insbesondere an etwas milderen Herbsttagen.

Aktuelle Trends mit Tom Tailor entdecken

Weiß ist die absolute Trendfarbe, die sich von der Bluse über das Sommerkleid bis hin zur Hose für den Business-Look zieht. Besonders beliebt ist die Kombination mit Spitzen- oder Strickelementen - etwa am T-Shirt-Bund oder im gesamten Kleid. Wer den Komplett-Look tragen will, sollte ein weißes Kleid wählen. Alternativ lassen sich weiße Oberteile - und umgekehrt weiße Hosen - wunderbar zu farbigen oder gemusterten Teilen kombinieren.

Zarte Rosa- und Fliedertöne findet man momentan vor allem in Bomberjacken, Trenchcoats, Cardigans und Tops. Mit den weichen Pastellfarben lassen sich lässige Jeans oder Chinos stilvoll in Szene setzen. Genau die richtige Farbwahl für Business und Freizeit - zum Beispiel für den Geburtstag der Oma oder einen Shoppingbummel mit Freundinnen.

Offshoulder tragen heute nicht nur Flamenco-Tänzerinnen, sondern auch die stilbewusste Frau. Ob Carmen-Bluse oder -Kleid: Die Trägerlose-Variante wirkt sexy, ohne zu übertreiben. Das Schöne: Mit den Offshoulder-Oberteilen lässt sich schnell und unkompliziert ein schicker Look kreieren - zum Beispiel mit einer Shorts oder Chino.

Florale Prints auf Kleidern oder als Details an Parka und Handtasche ist genau der richtige Trend, um den Sommer noch etwas hinauszuzögern. Der Flower Power Trend zeigt sich frisch und erwachsen, sodass man ihn problemlos auch im Büro anziehen kann.

Gürtel & Bänder, um die Taille zu betonen, sind ein wichtiges Accessoire. Ein toller Begleiter, der diesen Trend aufgreift, ist der Trenchcoat für den Spätsommer und Herbst. Das ist einfach ein Must-Have für die stilbewusste, selbstsichere Frau - ob in der Freizeit oder im Business.

Es bleibt Bunt - Nachdem schon die Sommerkollektion von Tom Tailor die Herren dieser Modewelt in knalligen Trendfarben erstrahlen ließ, wird auch die Herbst/Winter Kollektion bunt bleiben. Besonders angesagt sind dieses Jahr schwarz-violett Töne. Aber auch blaugrün Töne verleihen den Herren lebhaft authentische Akzente die jedes noch so graue Herbstwetter im Regen stehen lassen.

Tom Tailor trägt man in jeder Situation

Die Tom Tailor Mode trägt man wirklich gerne. Sie ist nicht nur unkompliziert in der Passform und daher besonders angenehm zu tragen, die Kollektionen sind außerdem hochwertig und erfreuen die Träger über lange Zeit hinweg. Aufgrund der vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten wird die Mode auch nie langweilig.