Lippenpiercings

( Artikel)

Sortieren nach:  

Das Lippenpiercing - der Klassiker unter dem Gesichtsschmuck

Ein Piercing in oder um die Lippen ist bei Männern und Frauen nach wie vor beliebt. Das Stechen eines Lippenpiercing ist für einen erfahrenen und kompetenten Piercer unproblematisch. Auch die Heilungszeit ist mit maximal 10 Wochen eher kurz. Gute Gründe also, für ein Lippenpiercing. Der Stechvorgang selbst ist sehr einfach. Die Lippe wird zunächst mit einem Desinfektionsmittel gereinigt. So soll ein Verschmutzen des Stichkanals verhindert werden. Um die Zähne zu schützen und Speichelfluss an der Stichstelle zu vermindern, wird etwas Watte an die Innenseite der Lippe gelegt. Mit einer Zange wird die Lippe vorsichtig auf Zug gebracht und eine Kanüle durch die Lippe gestochen. Der ausgewählte Schmuck wird durch die Hohlnadel gezogen und in den Stichkanal eingeführt. Der Schmuck kann beim Piercer direkt oder günstig online gekauft werden.

Die Qual der Wahl

Bei der Auswahl des perfekten Lippenpiercings ist die Wahl der Stichstelle die erste große Entscheidung, die getroffen werden muss. Denn Lippenpiercing ist nicht gleich Lippenpiercing! Es gibt gewaltige Unterschiede und Bezeichnungen für die einzelnen Stellen. Auch eignet sich nicht jeder Schmuck für jedes Lippenpiercing. Möchten Sie ihren Schmuck günstig online kaufen, sollte Sie darauf achten, dass er auch für Lippenpiercings geeignet ist.

Die Stellen:

- Madonna: sitzt wie der Schönheitsfleck der berühmten Schauspielerin seitlich über den Lippen.

- Medusa: wird mittig über der Oberlippe gestochen

- Eskimo: wird von unten nach oben durch das Lippenrot gestochen.

- Labret: bezeichnet alle Piercings unter der Unterlippe

- Snackebites: zwei Piercings, je eins rechts und links unter der Unterlippe

Haben Sie den passenden Ort und einen vertrauenswürdigen Piercer gefunden, ist die Auswahl des Schmucks dran. Für jede Stelle eignen sich andere Schmuckstücke. Für die Piercings über der Oberlippe eignen sich hauptsächlich Stecker, die man günstig online kaufen kann. Gerade die Madonnapiercings werden gerne mit einem glitzernden, bunten Stecker versehen. Online gibt es eine große Auswahl an ausgefallenen Steckern und Ringen, mit denen man sein Piercing günstig noch aufwerten kann.

Mögliche Risiken

Bei jedem Piercing gibt es auch ein Risiko. Bei einem Lippenpiercing sind diese Risiken aber überschaubar, da in der Nähe des Stichkanals in der Regel keine Blutgefäße oder Nervenbahnen entlang laufen. Doch ein Restrisiko bleibt auch bei einem Lippenpiercing. Grundsätzlich gibt es auch immer die Gefahr einer Blutvergiftung, da durch jede offene Wunde Krankheitserreger in den Körper gelangen können. Das kann aber durch gute Nachpflege verhindert werden.

Beim Lippenpiercing wird meistens in der Nähe der Zähne gestochen. Zum Einen kann der Zahnschmelz durch den Ring oder Stecker beschädigt werden. Wird kein besonderes Piercing für den Lippen und Mundbereich verwendet, könnten die Zähne durch den Schmuck beschädigt werden. Aus diesem Grund werden für Labret-Piercings immer weiche Materialen wie PTFE (Polytetrafluorethylen) verwendet. Auch diese speziellen Piercings können einfach und günstig online gekauft werden.